Motivation hast du?

Wir alle haben sportliche Ziele oder den Wunsch Gewicht abzunehmen oder einfach fitter zu werden, nur immer wieder mal, sagt der innere Schweinehund einfach nein. Vielleicht helfen dir meine Tipps, das eine oder andere Mal dich durchzusetzen und motiviert ins Training zu gehen. Hello Motivation:

  1. Hole dir Inspiration in Instagram, Youtube oder Facebook

Die größte Motivation für mich ist, mir Inspiration von den fitten Menschen dieser Welt zu holen, da hole ich mir auch den einen oder anderen Sporttipp oder Inspiration eine bestimmte Übung ins Training einzubauen. Noch viel spannender ist die „Verfolgung“ der ganz normalen Sportler, wie ich es bin. Man erlebt die up und downs täglich hautnah mit und motiviert sich gegenseitig. Wenn X, Y oder Z unterwegs waren, dann will ich es auch sein und der Schweinehund hat schon keine Chancen mehr.

Motivation Instagram

  1. Challenges

Sportchallenges sind eine gute Methode sein Training durchzuziehen. Vor allem wir Sportler lieben diese Herausforderungen. Entweder man fordert sich selbst heraus, ein bestimmtes Pensum zu schaffen oder fordert andere auf, sich das gleiche Ziel zu setzen. Wettbewerb stachelt bekanntlich noch mehr an, seine Leistung zu steigern. Das Netz ist voll von wöchentlichen, monatlichen Challenges, z.B. die Plank-Challenge, aber passt auf, es sollte als Anreiz genommen werden, da sind auch teilweise extreme Sportskanonen dabei und bloß nicht demotivieren lassen von denen. Der Freundeskreis wäre da besser.

  1. Neue Sportsachen

Neue pinke Sportsachen wirken bei mir Wunder. Bei dir sicherlich auch, ja sie müssen auch nicht pink sein, aber neu und wahrscheinlich farbenfroh. Das hebt die Stimmung und Laune. Außerdem will man neue Sachen immer gleich ausführen, da hält dich nix mehr.

Motivation Schuhe

  1. Feste Termine mit Freunden / feste Kurse

Gemeinsam trainiert es sich viel besser, also macht Termine mit Freunden und wenn möglich regemäßig an einem bestimmten Wochentag und gleicher Uhrzeit aus, dann wird es zur Gewohnheit und Ausreden sind schwer zu finden. Außerdem ist es uncool Freunde warten zu lassen bzw. abzusagen. Eine weitere Möglichkeit ist einem Sportverein oder Laufclub beizutreten, dort trifft man Gleichgesinnte und lernt immer wieder neue Leute kennen.

Motivation Termine

  1. Musik

Musik motiviert mich ungemein. Wenn keine Sporttermine anstehen oder ich spontan eine Runde laufen will, dann geht daheim die Musik schon vorher an und ich tänzel durch die Wohnung. Da kommt die Bewegungslust von alleine.

  1. Gelegenheit macht Training

Nichts ist einfacher als beim fernsehen zum Beispiel nebenbei ein paar Übungen zu machen oder die Blackroll zu benutzen, für mich ist das auch Training und so musst du nicht erst irgendwohin radeln, fahren oder laufen. An Tagen, an denen du mal nicht so viel Zeit hast, eine gute Alternative dich trotzdem zu bewegen. Punkt 5 hilft hier übrigens auch !

  1. Abwechslung im Training

Nichts ist schlimmer als regelmäßig die gleiche Strecke abzulaufen oder immer den gleichen Sport auszuüben. Bringe Vielfalt und Abwechslung in dein Training. Probiere vielleicht auch mal was ganz neues aus, zum Beispiel Crossfit, bouldern oder Yoga.

Motivation Alternativtraining

  1. Denke an das Danach

Durch den Sport sind wir doch alle viel mehr energiegeladen und ausgeglichener, der Alltag haut einen nicht mehr so leicht um. Wir fühlen uns stark. Sport steigert die Lebensqualität und wir schütten Glücksgefühle aus. Ich finde es gibt kein geileres Gefühl, nach dem Training heimzukommen, stolz auf sich zu sein, wenn man trotzdem ins Training gegangen ist, obwohl man eher keine Lust hatte.

  1. Belohnung

Wer viel Sport treibt, darf auch mal sündigen oder es sich gut geht lassen, Belohnung muss auch nicht immer Süßes sein. Du kannst dich auch mit Dingen wie einen Saunaaufenthalt oder neue Laufschuhe belohnen. Für mich beispielsweise ist ein Mode-Latte mit Sirup in einem bekannten Cafe-Haus nach dem Training das Größte. Sei kreativ und belohne dich, so bleibst du am Ball.

10. Träume

Träume vom nächsten Laufevent, setze dir ein Ziel, schmöker über deine nächste Laufreise, erkunde die Welt. Denn ich bin der Meinung, fremde Orte können nicht besser erkundet werden, als laufend. Mich motivieren meine Laufreisen wahnsinnig, bereits Ende des Jahres denke ich schon an die mögliche Laufplanung für das kommende Jahr. So bleibe ich auch dran, im Winter mein Lauftraining beizubehalten. Und es gibt nichts schöneres als die Medaille im Ziel

Eine tolle Inspiration und Motivation für den ersten oder auch nächsten Highlight-Marathon kannst du hier einsehen: http://www.getyourguide.de/info/top-marathons/

Motivation Träume

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig Motivation schaffen und den einen oder anderen neuen Punkt nahe bringen. Alles was ihr macht oder nicht macht, habt Spaß daran und genießt das Leben in vollen Zügen. Und der Frühling und das gute Wetter naht, nur so als Hinweis.

Was ist eure Motivation?

Motivation Medaille