Wandern im Wendelsteingebiet – die Lacherspitze 1724 m

Bist du so sonnenaufgangsverrückt wie ich? Dann macht dir folgendes Programm an einem Wochenende sicher nichts aus, oder?

Mein iPhone weckt mich  am 10. November um 2:35 Uhr, ein perfekter Herbstwandertag ist vorausgesagt. Ohne das alltägliche Schlummern gehe ich direkt ins Bad, versorge meine Katzen und koche Kaffee. Pünktlich um 3:15 Uhr sitze ich schon im Auto auf dem Weg in die Berge. Vorher hole ich noch meine Freundinnen Juliane und Lisa ab. Hört sich das verrückt für dich an? Eigentlich ist das alles nicht wirklich schlimm, denn es steht uns einer der schönsten Starts in einen Tag bevor: das Erleben eines Sonnenaufganges in den Bergen. Für mich bedeutet das Auszeit und Glücksgefühl zugleich.

Meine Tipps für Sonnenaufgangstouren habe ich hier beschrieben, falls du noch keine Erfahrung hast, zumindest ein paar Punkte, die du beachten solltest.

sonnenaufgang lacherspitze tipps sonnenaufgangstouren

Ein weiterer Tourentipp für eine Sonnenaufgangswanderung

Es geht ins Mangfallgebirge, unser Ziel die Lacherspitze ,1724 m. Wenn man nachts in München aufbricht, sind die Straßen im Zentrum noch ganz schön bewegt. Es ist Freitag Nacht und Partypeople überall. Ich muss an einigen roten Ampeln halten. Aber ein Vorteil hat diese frühe Zeit dann aber schon, man ist antizyklisch unterwegs und hat somit auf der Autobahn auf dem Hin- und dem Rückweg freie Fahrt.

Anfahrt Sudelfeld

Wir fahren ab München über die A8 Richtung Salzburg. Nehmen die Ausfahrt 98 Weyarn und folgen der B307 über Miesbach, Schliersee Richtung Sudelfeld. Nach den letzten Kurven nähern wir uns dem Parkplatz, welcher sich links im Dunkeln direkt an der Straße / Straßenrand befindet. Am besten die folgenden Koordinaten ins Googlemaps eingeben. Kann man nicht verfehlen.

Parkplatz Ausgangspunkt Koordinaten

Googlemaps:
47.684406,12.039417

Ab München Zentrum solltest du etwa 1 Stunde 10 Minuten einplanen, je nach dem von wo du startest, auch etwas mehr oder weniger.

Die Wanderung zum Sonnenaufgang auf die Lacherspitze 1724 m

Der Wanderweg zur Lacherspitze ist kaum mit Schilder versehen und ein wenig Orientierungssinn oder aber ein GPS Track helfen sehr den Gipfel zu erreichen.Vom Parkplatz aus (Straßenrand) starten wir mit Stirnlampen über eine offene Stelle im Stacheldrahtzaun. Es ist 5 Uhr. Der Weg führt uns über eine Wiese. Ein plattgetretener Pfad ist schnell erkennbar und dient als Orientierung. Gut gelaunt und hellwach gehen wir den doch sehr angenehmen Anstieg hoch bis wir auf die Forststraße treffen.
Die Nacht ist sternenklar und für November sehr warm. Es ist ein wunderschöner Herbst dieses Jahr. Ich bin unterwegs mit meinen Freundinnen und zwei Hunden Cooper und Penny. Das macht die Wanderung einfach noch schöner. Langeweile kommt mit Hunden sowieso nicht auf.
sonnenaufgang lacherspitze mit hunden auf dem berg

Wandern mit Hunden

Wir laufen nun erst mal eine zeitlang auf der Forststraße weiter, als Orientierungspunkt dienen uns Seile einer Materialseilbahn. Hier kann man alternativ nochmals den Wiesenpfad, der direkt verläuft hoch gehen. Nehmen wir auch, bis wir wieder auf die Teerstraße treffen. Die Straße führt uns bis zu einer Alm (Obere Lacheralm) und kurz danach endet diese auch an einem Parkplatz auf der linken Seite. Hier trifft man auf einen Wegweiser und und wir biegen Richtung Lacherkar links ab. Der Pfad wird schöner als der Abschnitt zuvor und führt uns empor. Allmählich nimmt auch die Steigung zu. Um uns herum begleitet uns die beginnende Morgenröte. Es wird heller.
sonnenaufgang lacherspitze tagesanbruch
sonnenaufgang lacherspitze wendelstein am morgen

Der letzte Anstieg zum Gipfel auf die Lacherspitze

Der Weg führt uns nun in ein kleines Waldstück, hier teilt sich dieser auch nach rechts und links. Wir folgen rechter Hand und gelangen kurz darauf zu einer freien Wiese. Wir  verlaufen uns kurzerhand, da wir geradeaus Richtung Wildalpjoch gehen. Das Wildalpjoch eignet sich übrigens auch sehr gut für eine Sonnenaufgangstour. Beim Zurückschauen erkenne ich dann sofort die zwei Spitzen unseres Zieles und wir kehren um. Umso näher wir kommen, versteckt sich der Gipfel wieder. Der Einfachhalber dreht man einfach nach dem Waldstück nach links ab. Mit dem letzten Anstieg erreichen wir die Bergstation eines Schleppliftes. Von hier ist der Blick auf den viel bekannten Wendelstein bereits möglich. Wir steigen noch ein paar Meter über einen felsigen Abschnitt und errreichen den Gipfel der Lacherspitze.
sonnenaufgang lacherspitze blick wendelstein

Der Blick auf den Wendelstein, 1838 m

Wir sind oben – die Lacherspitze

Unser Zeitmanagement war bestens kalkuliert oder wir hatten einfach Glück. Die Sonne sollte am 10. November um 7:11 Uhr aufgehen. Wir erreichen den Gipfel bereits um 6:45 Uhr. Da der Herbst an diesem Tag milde Temperaturen mitbringt, ist es recht angenehm auf der Lacherspitze. Lediglich die Hände sind kalt, was allerdings auch dem Fotografieren geschuldet ist. Ein Sonnenaufgang ist immer wieder ein wunderschönes Erlebnis. Ich kann es jedem nur empfehlen, zumindest einmal im Leben die Sonne auf einem Berg zu begrüßen. Gegen 8 Uhr machen wir uns auf den Rückweg. In diesem Fall gehen wir die andere Seite der Lacherspitze abwärts. Der Versuch aus der Wanderung einen Rundweg zu machen, scheitert ein bisschen. Wir steigen doch etwas abseits ab und gelangen erst nach der Oberen Lacheralm wieder auf dem ursprünglichen Wanderweg. Alles im Allem kann man sich aber kaum verlaufen. Um 09:15 Uhr sind wir wieder am Auto und hungrig.
sonnenaufgang lacherspitze bayern tourentipp
sonnenaufgang lacherspitze panoramablick
sonnenaufgang lacherspitze gipfelbild
Auf dem Rückweg nach München machen wir noch Halt zum Frühstück beim Cafè Dinzler, Irschenberg. Gegen 12 Uhr bin ich wieder daheim. Den Nachmittag nutze ich übrigens für ein Schläfchen, denn die kurze Nacht steckt mir ziemlich in den Beinen.

Fazit zum Sonnenaufgang auf der Lacherspitze

Diese Sonnenaufgangstour war bei Weitem die schönste, die ich bisher gegangen bin. Es hat einfach alles gepasst, von der Begleitung, über den sternenklaren Himmel, der wunderschöne Herbsttag und die astreine Zeitplanung. Der Panoramablick von der Lacherspitze ist beeindruckend und man kann weit schauen. Der Blick rüber zum benachbarten Wendelstein ist ein Highlight. Wer Lust hat kann natürlich im Anschluß noch zum Wendelstein wandern, denn der Weg ist nicht mehr weit. Die Lacherspitze ist wenig begangen und somit kann man davon ausgehen auch am Tag, weniger Wanderer anzutreffen. Allerdings ist es auf dem Gipfel nicht wirklich bequem. Es ist sehr felsig und wenig Platz vorhanden. Wir haben während unserer Sonnenaufgangstour Gämsen gesichtet. Die Alpendohlen am Gipfel sind sehr zutraulich und betteln nach Futter. Sie stibitzen Futter direkt von der Hand, wenn man ein bisschen Geduld hat.
sonnenaufgang lacherspitze wanderung mit hunden
Und wie sieht es bei dir aus, schon mal einen Sonnenaufgang in den Bergen erlebt? Wenn ja, was ist deine bisherige Lieblingstour ?