Anzeige: In Kooperation mit Garmin ist dieser Blogbeitrag entstanden. Er soll dir einige der Funktionen der Forerunner 945 näherbringen und Tipps aufzeigen, wie du einen virtuellen Laufwettkampf schöner und interessanter gestalten kannst. Wie ich mit der Forerunner 945 trainiere, kannst du übrigens hier nachlesen.

2020 das Jahr der virtuellen Läufe

Aus gegebenem Anlass sind alle Laufveranstaltungen abgesagt und virtuelle Läufe stehen aktuell hoch im Trend. Die Veranstalter reagieren und mehr und mehr virtuelle Veranstaltungen werden angeboten. Als zusätzlichen Anreiz zur Teilnahme werden meist eine „tolle“ Goodiebag und/oder Medaille zugeschickt. Die Läufe werden allerdings allein gelaufen. Ich war erst mal nicht wirklich begeistert von der Idee allein laufen zu müssen, keine Zuschauer an der Strecke zu haben und mir dann selbst irgendeine Medaille umhängen zu müssen. Nach Spaß hört sich das wirklich nicht an, aber Medaillen wiederum mag ich doch sehr gerne. Da ich in diesem Jahr u.a. auch Laufbotschafter für den Prag HM bin und gebeten wurde, diesen virtuell in München zu absolvieren, habe ich mich mit dem Thema etwas befasst und möchte euch nachstehend ein paar Tipps geben: Wie man auch virtuelle Rennen zu besonderen Erlebnissen machen kann, die in Erinnerung bleiben. Ein Selbstversuch.

Warum läufst du?

Die Kampagne von Garmin #whydoyourun finde ich persönlich super. Die Garmin Produkte unterstützen Sportler, ihre Ziele zu erreichen und einen aktiveren Lebensstil zu verfolgen. Ich persönlich liebe Wettkämpfe, liebe es zu verreisen und die Welt laufend zu erkunden. Außerdem liebe ich das Drumherum bei Laufevents und lasse gern für mich organisieren. Nichts ist schöner, als an einer Startlinie zu stehen, Starterbeutel abzugeben, unterwegs versorgt und an den schönsten Strecken der Welt vorbei geführt zu werden. Wann der nächste Wettkampf allerdings stattfinden wird, steht noch in den Sternen. Als Alternative bleiben deshalb aktuell virtuelle Läufe (virtual races).

garmin kampagne warum laufe ich?

Was sind virtuelle Läufe?

Im klassischen Sinne hat ein virtuelles Rennen wenig mit einer Laufveranstaltung gemeinsam, da man einfach alles sehr individuell gestalten kann. Es gibt allerdings verschiedenste Möglichkeiten, dennoch in eine Art Wettkampf mit anderen zu treten. Generell werden die Distanzen 5 km, 10 km, Halbmarathon oder Marathon angeboten, manchmal auch individuell gewählte Distanzen, z. B. 30 km. Oft müssen die Läufe in einem bestimmten Zeitraum (Wochenende) stattfinden, weniger oft gilt ein gemeinsamer Start zu einer bestimmten Uhrzeit. Die Zeitmessung erfolgt durch jeden Teilnehmer individuell mit Laufuhr (bei mir ist es der Forerunner 945) oder App.

virtuelle laeufe zeitmessung garmin forerunner 945

Manchmal bittet der Veranstalter darum, dass die Zielzeit hochgeladen wird oder per Foto ein Nachweis erfolgt. Einige Veranstalter arbeiten auch mit App-Anbietern z.B. ViRace. Dabei werden die Zeitnahme und das Tracking über die App gemacht. Die Teilnehmer können Live Informationen zu eigenen Zwischenständen oder die der anderen Teilnehmer erhalten und dadurch gegeneinander laufen.

Vorteile / Nachteile virtueller Läufe im Vergleich zu Laufveranstaltungen

Vorteile:

  • Sehr große zeitliche Flexibilität für die Teilnehmer
  • Keine Anreisekosten / Zeitverluste durch das Reisen, man kann direkt von der Haustür loslaufen
  • Individuelle Strecke, man kann laufen, wo man will
  • Hin und wieder sehr schöne Medaillen-Designs als Anreiz
  • Einzige Möglichkeit ein bisschen Wettkampf-Feeling während der Corona Zeit zu schnuppern
  • Keine Zeitlimits
  • Weniger Druckempfinden bei den Teilnehmern
  • Einige Anbieter spenden einen Teil der Einnahmen für gute Zwecke

virtuelle laeufe vorteile und nachteile

Nachteile:

  • Stimmung / Vorfreude auf ein Event sind anders, weniger aufregend evtl. gar nicht vorhanden (jeder empfindet es anders)
  • Organisation in Bezug auf Strecke, Verpflegung, Fanbase liegt beim Teilnehmer
  • Kosten manchmal etwas hoch für die gebotene Leistung
  • Ehrgeiz / Ernsthaftigkeit nicht so gegeben, wie bei einem offiziellen Wettkampf
  • Wer zu einem bestimmten Datum einen virtuellen Lauf machen will, muss die teilweise etwas längere Bearbeitungszeit/ längeren Versandzeiten beachten.

Wie plane ich meinen virtuellen Lauf

Für mich persönlich sind die besonderen Momente, die man während eines Wettkampfes erlebt, wichtig. Meist ist eine neue Bestzeit zwar sehr schön, aber viel lieber erinnere ich mich noch an die zwischenmenschlichen Begegnungen oder Erlebnisse, die sich an der Strecke zugetragen haben. Ein weiterer wichtiger Punkt für ein perfektes Lauferlebnis ist zusätzlich immer eine schöne Strecke.

besondere momente waehrend eines laufwettkampfes

Technisch bin ich mit der Garmin Forerunner 945 ausgestattet und sie wird bei meinem virtuellen Halbmarathon für Wettkampf-Feeling sorgen.

Erstellung der virtuellen Laufstrecke mit der Forerunner 945

Die Streckenplanung mache ich über die Garmin Connect App. Ich wähle die Erstellungsfunktion in der App auf meinem Smartphone, weil dies für mich der komfortablere Weg ist. Direkt über der Forerunner ist dies aber auch möglich. Außerdem ist mir wichtig, dass wir eine besondere Strecke laufen, die alles andere als langweilig ist.

Garmin bietet die Möglichkeit Strecken zufällig zu erstellen. In diesem Fall muss man nur den Startpunkt, die Distanz und die Richtung wählen. Es werden immer wieder neue Vorschläge erstellt.

Über die benutzterdefinierte Streckenerstellung kann man ganz individuell planen. Meine festgelegten Streckenpunkte führen übrigens über den Stiglmaierplatz – Nymphenburger Straße – Rotkreuzplatz – zum Nymphenburger Kanal – in den Nymphenburger Schlosspark – über den Olympiapark – Lerchenauer Straße – Herzogstraße – die Münchner Freiheit und über die Leopold Straße bis ins Ziel am Odeonsplatz.

virtueller halbmarathon streckenplanung forerunner 945

Die fertige Strecke kann man mit einem Wunschnamen versehen und muss nun nur noch an die Uhr gesendet werden (erfolgt über Synchronisation). Die Karten sind auf der Forerunner 945 in Farbe dargestellt und sehr verständlich zu lesen.

Hilfreiche Funktionen der Garmin Forerunner 945

Virtueller Partner

Mit dem Virtual Partner unterstützt Garmin den Läufer ein bestimmtes Zeitziel zu erreichen. Man tritt gegen ihn an und weiß jederzeit sekundengenau ob man schneller oder langsamer ist. Im Wettkampf ist es ein Leichtes, sich zu informieren. Man kann sich voll auf das Laufen konzentrieren, ohne viel zu rechnen.

garmin forerunner 945 anzeige virtual partner

Zu erwähnen ist allerdings, dass die Pace des Virtual Partners immer nur in 5 Sekunden Abständen eingestellt werden kann. Zum Beispiel Pace 5:25 Min/km ist möglich, 5:26 Min/km nicht. Mir gefällt die Virtual Partner Funktion auch sehr für Trainingsläufe im höheren Tempobereich.

virtuelle laeufe garmin connect app

Pace Pro Pläne

Garmin bietet mit Pace Pro ein Feature, mit dem der Nutzer das Renntempo für seine geplante Laufstrecke planen und überwachen kann. Pace Pro hilft dir dabei deine Kräfte optimal im Rennen einzusetzen und ist auch für Laufstrecken mit vielen Höhenmetern eine wirkliche Hilfe. Je nach Rennstrategie und in Abhängigkeit zu An-/Abstiegen kannst du die Berechnung deiner Pace defensiv oder offensiv wählen. Der Forerunner 945 sagt dir unterwegs genau, welches Tempo du laufen musst. Die Funktion findest du in der Garmin Connect App unter Training (PacePro-Pace-Strategie). Am besten ein wenig damit experimentieren (spielen) und mit der Erfahrung kannst du deine Pace in Wettkämpfen besser steuern.

garmin forerunner 945 pace pro plaene

Gleiche Strecke schneller laufen

Eine weitere Möglichkeit bietet Garmin mit der Funktion: Antreten gegen eine vorherige Aktivität. Das heißt du kannst gegen eine zuvor gespeicherte oder heruntergeladene Aktivität antreten und versuchen schneller zu laufen. Wer z.B. seine Wettkampfstrecke vorab zum Test abläuft, kann mit dieser Funktion sehen, wie man im Vergleich zur Vorgabe abschneidet.

virtuelle laeufe garmin forerunner 945 funktionen

Der Garmin Coach

Übrigens für eine perfekte Trainingsvorbereitung kannst du mit dem Garmin Coach arbeiten. Diese Trainingspläne sind kostenlos und für 5 km, 10 km oder Halbmarathon verfügbar. Es werden die Daten aller Benutzer sowie dein individueller Trainingszustand herangezogen, damit ein optimiertes Trainingsprogramm, das Spaß macht, geboten werden kann. Zusätzlich kannst du einen Coach wählen, die Tipps und Anleitungen in englischer Sprache regelmäßig bieten. Ich persönlich finde die Trainingspläne toll zusammengestellt und trainiere aktuell mit Coach Greg für eine neue Halbmarathon Bestzeit im Herbst.

garmin coach trainingsplan

Garmin Music

Du kannst während des virtuellen Wettkampfes mit Musik laufen ohne ein Smartphone mitnehmen zu müssen. Die Forerunner Modelle können bis zu 1.000 Songs speichern und sind mit Streaming Diensten z.B. Spotify kompatibel.

Sicherheitsfunktion – Automatische Unfallbenachrichtigung

Der Forerunner 945 bietet eine automatische Unfallerkennung, die im Notfall eine Nachricht mit Standortangaben an vordefinierte Kontakte versendet. Funktioniert allerdings nur in Kombination mit einem gekoppelten Smartphone. Die Uhr erkennt einen Unfall bei entsprechendem Bewegungsmustern. Bei Fehlmeldungen kann der Vorgang innerhalb von 30 Sekunden abgebrochen oder eine Nachricht mit Entwarnung gesendet werden.

Laufwerte

Wer möchte kann über die Garmin App Einblicke zu diversen Werten wie z.B. Leistungsfähigkeit, Laufeffizienz, Trainingszustand und -belastung einsehen und eine entsprechende Trainingsanalyse vornehmen. Hierbei können verschiedene Werte auch gegenübergestellt werden, z.B. Pace und Puls oder Pace und Höhenmeter.

Was brauchst du für einen besonderen virtuellen Lauf?

Freunde + Startzeitpunkt + Startnummer + Ziel

Ich mag meine Erlebnisse mit Freunden teilen und allein bin ich selten unterwegs bzw. „ungerner“. Deshalb empfehle ich Freunde für den Lauftag zu akquirieren, die zur gleichen Zeit mitlaufen und / oder an der Strecke stehen oder direkt den Zielempfang machen. In meinem Fall bin ich zusammen mit meiner Freundin Margo laufend unterwegs. Im Ziel warten Juliane und Marcel. Auch Jan läuft seinen Halbmarathon zur gleichen Zeit mit Zieleinlauf am Odeonsplatz. An diesem Wochenende sind noch weitere Lauffreunde aus meiner Crew unterwegs, allerdings zu anderen Uhrzeiten. Wir laufen mit eigen entworfener Startnummer.

virtuelle laeufe mit lauffreunden unterwegs

Um den Halbmarathon zu etwas Besonderem zu machen sind Margo und ich vor Sonnenaufgang gestartet. Im Nymphenburger Schlosspark (öffnet um 6 Uhr) haben wir eine wunderbare Stimmung erlebt. Der Park war golden von der aufgehenden Sonne erleuchtet und wir waren fast allein.

virtueller halbmarathon sonnenaufgang nymphenburger schlosspark

Verpflegung während des Laufes

Da wir vor Sonnenaufgang aufgebrochen sind, bin ich nüchtern losgelaufen und hatte einen Riegel (Innosnack), zwei Gels sowie eine kleine Flasche Wasser dabei. Die Strecke hatte ich so gewählt, dass ich unterwegs Wasser nachfüllen konnte (im Nymphenburger Schlosspark hinter dem Eingang rechte Seite gibt es einen Trinkbrunnen). Ich laufe regelmäßig auf nüchternen Magen und empfand zu keinem Zeitpunkt einen richtigen Leistungseinbruch. Nach 10 km habe ich den Riegel gegessen. Das reichte auch. Wasser habe ich einmal nachgefüllt. Im Großen und Ganzen brauchte ich keine zusätzliche Verpflegung, hatte aber etwas Geld für Notfälle dabei.

Unterwegs auf einem perfekten Halbmarathon

Und wie war es? Mein Halbmarathon war klasse organisiert. Bereits als ich morgens vor der Haustür stand und auf das GPS-Signal meiner Garmin warte, hatte ich richtig Lust auf diesen virtuellen Wettkampf. Es war ein frühlingshafter Morgen mit kühlen Temperaturen.

virtueller halbmarathon sonnenaufgang morgenlauf

Das ich nicht ganz allein auf der Strecke sein würde, gab mir zusätzliche Motivation bzw. beflügelte sogar. Die Lichtspiele des Sonnenaufganges im Nymphenburger Park waren unbeschreiblich schön. Wir trafen auf Rehe, eine sehr schöne Begegnung. Die gewählte Strecke war durchweg toll und ich lernte wieder ein bisschen von München zu Fuß kennen. Überhaupt werde ich die Streckenfunktion der Garmin Forerunner öfter benutzen, um so Abwechslung in meine Läufe zu bringen.

Die Kilometer sind schnell vorüber gegangen, ich habe einiges Neues entdeckt und morgens ist die Stadt menschenleer. Der Streckenabschnitt zwischen Nymphenburger Schlosspark und Olympiapark war mir neu und hat mir sehr gut gefallen.

virtuelle laeufe olympiapark muenchen

Die letzten zwei Kilometer bin ich über die Leopoldstrasse entlanggelaufen, da fast kein Auto unterwegs war. Das macht richtig Spaß. Am Odeonsplatz haben Juliane und Marcel mit einem Zieleinlauf aus Toilettenpapier auf uns gewartet.

virtuelle laeufe zieleinlauf mit freunden

Meine Zielzeit von 01:55:00 Stunde habe ich erreicht, aber hier muss ich erwähnen, bei virtuellen Läufen tut man doch mal anhalten, ein Foto schießen und dabei den Stopp Button der Laufuhr betätigen. Ganz im Gegensatz zu einem richtigen Laufevent, bei dem Stopzeiten dazugezählt werden.

Fazit zum virtuellen Halbmarathon

Der virtuelle Halbmarathon hat sich nicht ganz wie ein richtiger Wettkampf angefühlt. Es war dennoch ein besonderer Lauf, der mir in Erinnerung bleibt. Ich war schneller unterwegs, als bei meinen aktuellen Trainingsläufen. Die Begleitung von Margo, die besondere Stimmung am Morgen und das Ziel am Odeonsplatz waren besondere Erlebnisse, die ich nicht vergessen werde.

virtuelle laeufe forerunner 945 medaille

Allerdings möchte ich hier auch sagen, dass ich nicht regelmäßig an virtuellen Wettkämpfen teilnehmen werde. Hin und wieder macht es Spaß. aber es muss etwas Besonderes bleiben. Bestzeiten möchte ich mir für „richtige“ Wettkämpfe aufsparen, da so ein offizieller Zieleinlauf, doch mehr Charme hat. 2020 wird für mich das Jahr der „gemütlicheren“ Läufe in der Natur, evtl. auch längere Touren, vielleicht wird es sogar einen Ultra geben. Aber dazu dann mehr, wenn es soweit ist. Dieses Jahr ist dank „Corona“ anders, aber den Kopf in den Sand stecken, das tun wir nicht. Wer noch etwas Motivation braucht, liest in meinen Blogbeitrag „Sportlich bleiben in der Corona Zeit“ rein. Die Funktionen der Garmin Forerunner 945 sind richtig gut, um etwas pepp in deine Läufe zu bringen.

Ob man nun an virtuellen Läufen teilnimmt oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Definitiv liegen die Läufe im Trend und ich sehe diese als schönen Ersatz für abgesagte Veranstaltungen.

virtuelle laeufe im trend halbmarathon